Endlich Ferien.
Kinder freuen sich drauf.
Erwachsene nicht weniger.
Etwas langsamer angehen lassen,
nichts tun, das Wetter wahrnehmen,
die langen Abende, das Licht, die reifen Früchte.
Zeit wird sinnvoll,
wo sie auch mit den Sinnen wahrgenommen wird. Andere Sinne werden angesprochen,
nicht nur der Kopf,
manche gehen wandern, bewegen sich mehr,
manche nehmen Kunst in sich auf, betrachten,
manche lesen und tauchen ab in eine andere Welt, manche tanken Sonne.
Wir brauchen immer auch das andere,
das vom Alltag abweichende,
wir nennen es Erholung,
wir holen uns Kräfte zurück,
wir nehmen uns selbst anders wahr.
All das hat mit Glauben zu tun.
Wir sind nicht gedacht als funktionierende Marionetten, wir leben von der Arbeit, nicht für die Arbeit.
Eigentlich erinnert uns jeder Sonntag dran:
An das andere, an die zweckfreie Zeit,
an das Leben, über das niemand verfügen kann,
nur Gott.
Wir wünschen allen eine gute Erholung,
Zeit, sich selbst und das Leben anders wahrzunehmen, erfrischende Gedanken,
ein Lied als Ohrwurm,
Licht für die Seele
und ganz viel Kraft für den Alltag.

Eine gesegnete Ferienzeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.